Datenschutzhinweise

Hiermit möchten wir Sie nachfolgend gemäß Artikel 13 und 14 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung und der Durchführung des Bewerbungsprozesses informieren.

Bei der Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses werden Sie über die weitergehende Verarbeitung Ihrer Daten gesondert informiert.

Grundsätzlich gilt für Datenverarbeitungen durch die Landeshauptstadt Düsseldorf die Allgemeine Datenschutzerklärung der Landeshauptstadt Düsseldorf:

https://www.duesseldorf.de/infonav/datenschutz/?L=0

Darüber hinaus wird auf die allgemeinen Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsprozess bei der Landeshauptstadt Düsseldorf verwiesen:

https://www.duesseldorf.de/die-stadt-als-arbeitgeberin/ausbildung-studium-weiterqualifizierungen-praktika-freiwillligendienste/datenschutz/?L=0

Verantwortlichkeit und Kontakt

Verantwortliche im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

Landeshauptstadt Düsseldorf

Der Oberbürgermeister

Marktplatz 2

40213 Düsseldorf

Telefon: 0211-8991

Telefax 0211-8929222

E-Mail: info@duesseldorf.de

Für Fragen in Bezug auf die Verwendung Ihrer persönlichen Daten im Auswahlprozess steht Ihnen die Leiterin der Abteilung Kindertagesbetreuung, Frau Dagmar Niederlein unter dagmar.niederlein@duesseldorf.de, Telefon 0211-8995134 gerne zur Verfügung.

Erreichbarkeit des behördlichen Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen dazu haben, ob die Stadt Düsseldorf Ihre Daten im Einklang mit dem Datenschutz verarbeitet, so können Sie diese richten an den behördlichen Datenschutzbeauftragten der Landeshauptstadt Düsseldorf, Dezernat 07/1, 40200 Düsseldorf, datenschutz07@duesseldorf.de, Telefon 0211 – 8991.

Übersendung der Bewerbung

Um an einem Auswahlverfahren für eine Stellenbesetzung über dieses Karriereportal teilzunehmen, ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich. Kategorien betroffener Personen umfassen dabei:

  • Interessenten der Landeshauptstadt Düsseldorf
  • Bewerberinnen und Bewerber
  • Personen, die das Bewerbungsformular auf der Bewerbungsseite ausfüllen und absenden.

Die betroffenen Datenkategorien sind:

  • Vorname, Nachname, Anschrift, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, ggfs. Telefonnummer
  • Daten des Lebenslaufs, insbesondere Angaben zu Berufserfahrung und Ausbildung
  • Kompetenzen und Kenntnisse für ausgeschriebene Stelle
  • Qualifikationen, Auszeichnungen und Sprachfähigkeiten
  • Motivationsschreiben
  • Ggfs. Zeugnisse (Schule, Hochschule, Ausbildung, Arbeit)
  • Ggfs. Bewerbungsfoto 
  • Weitere Daten und Dokumente, die die Bewerbenden im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung übersenden oder hochladen

Diese Daten werden zum Zwecke der Verwendung in denjenigen Auswahlverfahren, für die Du Dich beworben hast, verarbeitet.

In den mit „Pflichtfeld“ gekennzeichneten Feldern des Bewerbungsformulars werden die für das Auswahlverfahren mindestens erforderlichen Daten erhoben. In weiteren Feldern besteht die Gelegenheit, Daten und Dokumente, die Sie für wichtig und nützlich halten, zusätzlich anzugeben und beizufügen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ergibt sich aus Art. 88 DSGVO in Verbindung mit §18 DSG NRW.

Jederzeit können Sie Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten erhalten und Sie haben das Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Datenverarbeitung und Datenübertragbarkeit.

Die Landeshauptstadt Düsseldorf beabsichtigt, Ihre Bewerbungsdaten aus Gründen des Verfahrens bis zu sechs Monate nach Abschluss des Verfahrens intern zu speichern. Nach sechs Monaten werden die von Ihnen hochgeladenen Daten reduziert und anonymisiert, sodass nur noch Daten für statistische Zwecke vorliegen. Ihre Bewerbungsunterlagen sind dann nicht mehr im System vorhanden. Zwei Jahre nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Ihre Daten automatisch gelöscht.

Mit Einreichen Ihrer Bewerbungsunterlagen erteilen Sie uns Ihre grundsätzliche Zustimmung zu dieser Vorgehensweise. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, dies schriftlich mitzuteilen. Ebenso können Sie Ihre Zustimmung jederzeit über die Mailadresse ausbildung@duesseldorf.de widerrufen. In beiden Fällen werden Ihre Daten innerhalb von drei Monaten gelöscht.

Außerdem haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen zu erheben: Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf, poststelle@ldi.nrw.de, Telefon 0211 – 384240.

Nutzung und Weitergabe der personenbezogenen Daten

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten verwenden wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

Zugriff auf die Bewerberdaten haben ausschließlich die personalverantwortlichen Mitarbeitenden sowie die Fachabteilung, wenn die Personalverantwortlichen Ihre Bewerbung zur Sichtung und Bestimmung weiterer Schritte, wie z.B. zur Entscheidung über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, an diese weiterleiten. Die Weiterleitung erfolgt direkt und ausschließlich an die jeweilige Fachabteilung. Darüber hinaus erhalten die Personalvertretung, die Gleichstellungsstelle und gegebenenfalls die Schwerbehindertenvertretung Einsicht in Ihre Unterlagen.

Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich im Rahmen des Bewerbungsprozesses an für die Auswahlentscheidung verantwortlichen Personen weitergeben.

Die Bewerbungswebseite wird über die earnesto GmbH, Hildebrandtstraße 24D, 40215 Düsseldorf, zur Verfügung gestellt und über die TM74  Digitale Kommunikation, Hoffmann/Schäfer GBR, Friedrichstrasse 115a, 40217 Düsseldorf, programmiert. Die Unternehmen fungieren für die Landeshauptstadt Düsseldorf als Auftragsverarbeiter.

Auswahlentscheidung

Alle Auswahlentscheidungen werden von den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeshauptstadt Düsseldorf im Einzelfall, nicht automatisiert, getroffen.

Datensicherheit und Kommunikation

Ihre Bewerbungsdaten, die Sie uns über die Bewerbungswebseite zur Verfügung gestellt haben, werden durch eine SSL/https-Verschlüsselung auf der Microsite gesichert und in der WordPressdatenbank gespeichert. Der Zugriff auf die Datenbank ist passwortgeschützt und kann nur von authentifizierten Personen durchgeführt werden. Die personenbezogenen Bewerberdaten werden nach der Übermittlung an die Landeshauptstadt Düsseldorf, spätestens aber nach sechs Monaten nach dem Bewerbungsverfahren gelöscht. Der Zugriff durch Mitarbeitende der Auftragsverarbeiter beschränkt sich auf das absolut notwendige, um eine Sicherung und Übermittlung im Rahmen des Bewerbungsverfahrens sicherzustellen. Ein inhaltlicher Einblick in die Informationen der Bewerbenden findet durch die Auftragsverarbeiter nicht statt.