Bewerbung

Azubis und Studenten

Mehr als nur Stuhlkreise und volle Pampers!

Bewerbungsprozess Schritt 1
Voraussetzungen Ausbildung Erzieherin/Erzieher
  • mittlerer Schulabschluss und Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung (Kinderpfleger*in, Heilerziehungshelfer*in, Sozialhelfer*in, Kinderkrankenschwester, -pfleger) oder
  • vollständige Fachhochschulreife in der zweijährigen Berufsfachschule beziehungsweise Fachoberschule Fachrichtung Gesundheit und Soziales oder
  • allgemeine Hochschulreife beziehungsweise vollständige Fachhochschulreife aus einem anderen Schwerpunkt oder nicht einschlägiger Berufsabschluss und einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens 900 Arbeitsstunden in einer für den Bildungsgang geeigneten Einrichtung. Die berufliche Tätigkeit muss zusammenhängend absolviert werden.
Voraussetzung Studium Kindheitspädagogik
  • Abitur
  • Fachabitur/ fachgebundene Hochschulreife oder eine fachbezogene berufliche Qualifikation
  • Berufliche Fortbildung (z. B. Fachwirt IHK), d. h. abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung und mindestens dreijährige Berufserfahrung in einem fachlich entsprechenden Bereich
In Deutschland ausgebildete Erzieher mit staatlicher Anerkennung haben i.d.R. die Möglichkeit den Ausbildungszeitraum auf vier Semester (B.A.) zu verkürzen.

  • Offene, akzeptierende und wertschätzende Haltung gegenüber Kindern und Eltern.
  • Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen.
  • Flexibilität und interkulturelle Kompetenz.
  • Lust und Freude an der pädagogischen Arbeit mit Kindern.
    • Ein Ausbildungs- bzw. Praktikumsplatz
    • Eingruppierung nach dem TVöD
    • Leistungsentgelt nach § 18 TVöD
    • Arbeitnehmerweiterbildungsurlaub
    • Betriebssportgemeinschaften
    • Firmenticket
    • Städtische Elektro-Fahrzeuge sind am Wochenende privat nutzbar
    • Konfliktberatungsstelle
    • Supervision
    • Jahressonderzahlung sowie Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen
    • Firmenangebote (Sonderkonditionen) für städtische Bedienstete
    • Persönliche Begleitung der Bewerberinnen und Bewerber durch das Bewerbungsverfahren
    • Kita-Plätze für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entsprechend vorhandener Kapazitäten
    • Möglichkeit der Erlangung einer Betriebsrente über die Rheinische Zusatzversorgungskasse
    • Möglichkeit von Teilzeittätigkeit > Bei Einstellung wird Bewerberinnen und Bewerbern ein Vollzeitvertrag angeboten, auch wenn diese zunächst in Teilzeit arbeiten wollen. Somit besteht zu einem späteren Zeitpunkt die Aussicht, die Arbeitszeit bis zur Vollzeitbeschäftigung zu erhöhen.
    • Zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten zu fachlichen oder fachübergreifenden Themen (siehe Informationsvorlage JHA 51/3/2019 von Januar 2019)
Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
    • Betriebsärztlicher Dienst
    • Technische Arbeitssicherheit
    • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
    • Betriebliche Gesundheitsförderung
    • Arbeitsplatzausstattung für Menschen mit Behinderung
    • Wohnungsangebote, auch „Azubi-Wohnen“
    • Gehaltsvorschüsse, Wohnraumbeschaffungsdarlehen, Förderung von selbst genutztem Wohnungseigentum
Anlagen zur Bewerbung hochladen

Hier können entweder ein gesamtes Bewerbungs-Dokument oder einzelne Dokumente hochgeladen werden. Folgende Dateiformate sind möglich: Word (doc, docx), PDF, JPG, PNG, GIF. Ein Einzeldokument darf die Größe von 7 Megabyte nicht überschreiten. Wir bitten darum, keine PDF- und Word-Dokumente hochzuladen, die mit einem Passwort- oder Schreibschutz versehen sind.
Bewerbung / Gesamtdokument
Bewerbung / Einzeldokumente

Oder schick uns Deine Bewerbungsunterlagen postalisch zu.

Die Adresse für die Bewerbungen ist:

Landeshauptstadt Düsseldorf
Jugendamt 51/13
Willi-Becker-Allee
7 40227 Düsseldorf

Dein Kontakt

Deine Fragen beantwortet gerne

Patricia Boßmann
Ansprechpartnerin beim Jugendamt für Bewerbungen

Jugendamt 51/13
Willi-Becker-Allee 7 40227
Düsseldorf

Kontaktperson